„Fehlende Kontinuität kostet den Ligaverbleib“

Bericht vom 4. Spieltag Landesliga Rheinland-Pfalz, 04.09.10 in Bad Kreuznach

Franky, Anja und Michael

Nach einjähriger Zugehörigkeit in der obersten Spielklasse in Rheinland-Pfalz geht es für den PC Bacharach wieder eine Stufe tiefer. Da (wie bereits berichtet) in der Spielzeit 2011 eine neue Oberliga gebildet wird, fällt der Fall nicht ganz so heftig aus. Vor dem letzten Spieltag stand man noch auf einem möglichen Nichtabstiegsplatz (6.) und hatte alle Möglichkeiten diesen auch zu halten. Aber wie so oft in dieser Spielzeit, fand man auch für diesen so wichtigen Spieltag nicht die möglichst stärkste Aufstellung und reiste mal wieder mit einem Team an, welches in den vorangegangenen Spielen so auch noch nicht zusammen aufgetreten ist. Anja Fülber, Lisa, Frank, Michael, Marcel, Peter, Stefan und Wolfgang Böhm bildeten das Team, welche die letzten Punkte zum Klassenverbleib erringen sollten.

Erster Gegner Wittlich, diese noch mit einer geringen Möglichkeit zum Aufstieg. Der Start verlief super, beide Tripletten gewannen ihre Partien und so führte man 2:0. Dann aber der Einbruch bei den Doubletten. Sage und schreibe alle Partien wurden verloren, wobei man im entscheidenden Spiel bereits mit 7:1 führte und dann doch noch mit 7:13 den Kürzeren zog. Endergebnis PCB : Wittlich 2:3.
Nach dieser Partie war die theoretische Chance auf ein Minimum gesunken und auch der noch vor der ersten Partie vorhandene Spirit war verloren. Dies hatte auch noch erste Auflösungserscheinungen im Team zur Folge.

Letzter Gegner (jetzt noch mit 7 Spielern) war Landau. Doch auch hier kam man dem angestrebten Ziel keinen Schritt näher. Nach den Tripletten noch 1:1, aber wiederum wurden alle Doubletten verloren. Endergebnis PCB : Landau 1:4. Da der noch konkurrierende Verein aus Worms beide Partien an diesem Tag gewonnen hatte, rutschte man auf den zwar undankbaren, aber als ersten Abstiegsplatz definierten, Platz 7 ab. „Fehlende Kontinuität kostet den Ligaverbleib“ weiterlesen

Es geht weiter…

Nach einem wirklich tollen Turnier, dass mir jetzt auch knapp 3 Wochen später nochmal bestätigt wurde, bleibt es aber in der Boulewelt nicht stehen.

Vergangenes Wochenende fand das größte Turnier Deutschlands zum 19. Mal statt und es fanden sich so einige bekannte Gesichter in Travemünde wieder. Trotz schlechtem Wetter, mit viel viel Regen, heftigen Windböhen und Gewitter hielt es die Boulespieler nicht davon ab ihre Kugeln durch die Lüfte fliegen zu lassen. Ich war zum ersten mal dort und bin wirklich begeistert und Dank der Organisatoren, die dort verkündet haben, dass es nächstes Jahr noch ein Turnier gibt, können wir uns auch in 2011 wieder auf ein tolles Turnier freuen!

Für alle, denen Travemünde zu weit war, oder die einfach keine Zeit hatten gab es ja auch noch die Qualifikation für die Téte-DM. Auch Bacharach war durch Marcel Böhm auf der Quali vertreten. Marcel schaffte es als 6ter einen begehrten Platz für die DM zu ergattern.  Am 28. und 29. August ist es dann soweit und alle Qualifizierten dürfen nach Dresden fahren. Herzlichen Glückwunsch an alle Qualifizierten und Viel Erfolg auf der Téte- DM!!!

“Was für ein Wochenende…”

„Hammergeil“,  „Ich liebe dieses Turnier“, „…herrliches Wetter, coole Leute, guter Wein…“, „…Bacharach ist einfach ein Fest…“, „Jetzt müssen wir leider wieder 1 Jahr warten“.

Das sind die Kommentare die man Montags morgens, von den Hardcore- Campern während dem Abbau hört oder die  ein Tag nach dem Turnier auf Facebook zu lesen sind  und von meiner Seite aus nur bestätigt werden können.

Ja, was für ein Wochenende, das wieder viel zu schnell  vorbei gegangen ist. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu berichten. Vielleicht chronologisch, beim Aufbau. Unser Mittelrheinpokal feierte am vergangenen Wochenende sein 20- Jähriges Bestehen und 20 Jahre lange Erfahrung zeigen doch einfach eine gewisse Routine im ganzen Ablauf des Turniers.

Schon am Dienstag, als dann endlich  alle Camping- Mobile und Autos  den Platz geräumt haben, hat der Platzwart und sein Team den Platz abgezeichnet und versucht auch die großen „Löcher“ zu schließen. Dafür wurde noch extra Belag angefahren und verteilt, aber ich glaube nicht, dass es viel geholfen hat.  Der Platz in Bacharach, zumindest unten, polarisiert unter Boulespielern sowieso. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, aber wer nach Bacharch kommt, weiß was ihn zu erwarten hat. Nach zwei Tagen Platz abzeichnen, kam Mittwochs, mit den ersten Gästen, das restliche Equipment:  Getränkewagen und Zelt.  In diesem Jahr sollte es im Getränkewagen etwas Neues geben. Bestückt von unsrem Sponsor, trug jeder Helfer im Getränkewagen ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Koksen ist achtziger“  und gab erstmals verschiedene  Fritz-Kola Getränke aus, anstatt der weltbekannten Coca-Cola.  Ich denke auch hier gibt es verschiedenen Meinungen ob es schmeckt oder nicht, aber letztendlich  entstand bei uns der Eindruck, dass die Fritz-Kola Produkte gut angekommen sind.

Donnerstags kam dann endlich der Rest: Weinstand und Cocktailstand. Wie bereits letztes Jahr wurde auch jetzt der Weinstand in eigener Regie von dem Weingut Scherer geführt, die sich wieder sehr gefreut haben dabei zu sein. Im Cocktailstand läuft normalerweise auch alles rund und wir Mädels haben schon ein paar Jahre Erfahrung damit und lassen uns normalerweise nicht aus der Ruhe bringen, aber so ein abgebrochener Schlüssel kann das auch schon mal tun. Nachdem dann ein neues Schloss verbaut war, konnten wir wieder so schmücken, dass man um den Cocktailstand herum ein karibische Atmosphäre wiederfand. Schwitzi & MaikeMit den Füßen im Sand  neben einer kleinen Palme und einer Hawaiikette um den Hals (die gab es bei jedem 5ten Cocktail dazu), ließen es sich die Boulespieler mit Caipirinha&Co.  gut gehen.

Freitags,  so schien es  mir zumindest, war weniger besucht als letztes Jahr.  Die üblichen Verdächtigen reisten wieder früh an und bauten ihr Lager für das Wochenende auf. Es wurde wieder auf der Wiese vor Eva´s Lunchbox und auf dem Sportplatz gezeltet, wobei man sehr darauf achtet, ein Stück weit weg vom Saarland-Lager zu bleiben, die schon Donnerstags mit einem Bus anreisten, aus dem sie ein Tipi mit eigenem Bett, zwei weiteren Zelten und eine eigene Zapfanlage zauberten. Freitags reiste dann der Rest von ihnen an und vergrößerten das Lager noch ein wenig.
Trotz scheinbar weniger Boulespieler wie im Jahr zuvor, war die Stimmung genauso gut, wenn nicht noch besser. Man feierte zusammen am Abend zwischen Bierstand und Cocktailstand, wenn man nicht gerade bis 05Uhr morgens  auf dem Hauptplatz in einem Nocturne-Spiel involviert war. “Was für ein Wochenende…” weiterlesen

Warten auf Neuigkeiten…

Hallo liebe Boulefreunde,

anhand der hohen Klickrate von den letzten zwei Tagen kann ich mir vorstellen dass ihr schon alle sehr gespannt auf den Bericht, die Fotos und die Ergebnisse von unserem 20. Mittelrheinpokal seid.
Leider ist nun das tolle Wochenende rum und die Nachbereitungen des Turniers laufen auch Hochtouren, deshalb werde ich auch in den nächsten Tagen erst dazu kommen einen gebührenden Bericht zu schreiben, also habt bitte noch etwas Geduld und schaut einfach mal täglich auf unserer Homepage vorbei!

Liebe Grüße
eure Webmasterin

Der Countdown läuft…

Hallo liebe Boulefreunde,

nochmal zu Erinnerung: GPdA_Bacharach_2010-400-1
Unser Mittelrheinpokal 2010 findet am 31.07 und 01.08 statt. Dieses Jahr also abweichend von unserem sonstigen Termin. Außer dass sich der Termin geändert hat, bleibt alles beim gewohnt, guten Alten: Ein tolles Ambiente am Rhein, Boulespieler von überall her, die Triplette-Turniere am Samstag und Sonntag und zwischendurch gibt es am Bierstand kühle Erfrischungen, der Cocktailstand lockt mit bekannten und neuen Cocktails, für die Weinliebhaber ist auch was dabei und verhungern müsst ihr auch nicht! Zudem ist dieses Turnier unser 20. Jubiläumsturnier und daher wollen wir das gerne mit euch feiern!- Also packt eure Kugeln ein, vergesst die Badesachen nicht und macht euch am 30. Juli (gerne auch früher) auf den Weg nach Bacharach zu einem der großen Traditionsturniere in Deutschland!

Es sind nur noch 25 Tage bis zu diesem tollen Turnier und wir hoffen dass ihr alle kommen könnt!

Wir freuen uns auf euch,
die Bacharacher

 

3.Spieltag in Wittlich

Nachdem der 2.Landesligaspieltag am 15.05. in Essingen trotz starker personeller Besetzung unglücklich aber trotzdem ernüchternd mit 1:2 verloren ging (2 Mal verlor man die entscheidende Begegnung knapp trotz komfortabler Führung) fuhr man am 12.06. in die Eifel zum PC Wittlich. Hier standen die Spielpaarungen gegen den BC Herxheim sowie dem PC Hochstein an. Das Minimalziel (Herxheim Tabellen 4. und Hochstein 10.) konnte somit nur ein 1:1 heißen. Peter&Marcel 3. Spieltag 2010

In den Triplettes gingen Marcel, Peter und Stefan sowie Anja Fülber, Michael und Steffen an den Start. Das Mixte ging mit 10:13 verloren und auch das Triplette konnte trotz Wechsel (Wolfgang Böhm für Stefan) nicht gewonnen werden. Zwischenstand 0:2, nicht gerade vielversprechend für die Doubletterunde. Aber hier sollte es zu einer enormen Spannung kommen. Das Doublette 2 mit Michael und Wolfgang gewann mit 13:5 und das Doublette Mixte mit Anja und Steffen mit 13:10 zum Zwischenstand von nunmehr 2:2. Also musste das Doublette 1 die Entscheidung bringen. Marcel und Peter hatten ihre Gegner eigentlich sicher im Griff. Führungen zum 4:0; 6:2 und 10:6 reichten aber am Ende nicht aus. 3.Spieltag in Wittlich weiterlesen

Sonnenbrille statt Regenjacke – 22. Sextett in Köln

Man freute sich schon so lange auf das 22. Sextett in Köln und am 03.06. war es dann wieder soweit…

07Uhr ist nun wirklich keine schöne Zeit um aufzustehen geschweige denn weg zu fahren, aber  26 Leute konnten genau das am vergangenen Donnerstag. Mit aller Vorfreude trafen sich diese begeisterten Boulespieler und Zuschauer auf dem Bouleplatz in Bacharach.
Mit dem Busfahrer Vitali machten wir uns auf den Weg nach Köln. Mit dabei, so ziemlich viele aus Bacharach, ein paar aus Rockenhausen und noch einige andere. Am besten schaut ihr euch die Bilder an um zu sehen wer so alles dabei war.

Mit dem Busfahrer Vitali ging es Richtung Köln. Mit ein paar Hindernissen (Fronleichnam-Straßendekoration) auf dem Hinweg  und einer Frühstückspause bei Fleischwurst und Brötchen kamen wir dann noch fast pünktlich in Köln an. Bei schönstem Wetter (Sonne pur und gefühlte 40°C) wurde dann erst mal das Bacharach- Lager am Stammplatz aufgebaut. Bacharach LagerStühle wurden aufgebaut, Kugeln ausgepackt, Leergut entsorgt und Nachschub besorgt. Was gibt es schöneres als bei tollem Wetter Boule zu spielen und ein kühles Kölsch zu trinken?- das dachte sich auch das aus Anfängern, Hobbyboulern und langjährigen Spielern besetzte Team aus Bacharach. Sie gaben sich den Namen „KölschKranzKiller“ und man muss es so sagen, machten ihrem Namen alle Ehre.
Ein weiteres reines Frauenteam aus Bacharch/Rockenhausen, „One-None-Blond“, ließen es in nichts nachstehen und fanden den Weg, trotz guter Erstversorgung mit Sekt auf der Hinfahrt, den direkten Weg zum Kölsch-Stand.  Das dritte Team aus Bacharach „Mixte mit Ilse“ hatten es zunächst etwas ruhiger angehen lassen, aber man kann sagen sie konnten sich dem Spaß nicht entziehen. Im Team „Es war einmal…“ war die Besetzung aus allen Richtungen (Rockenhausen, Bacharach, Karlsruhe, Aachen) zusammengewürfelt und was eignete sich besser als Treffpunkt….. natürlich, der Kölsch-Stand:-) Sonnenbrille statt Regenjacke – 22. Sextett in Köln weiterlesen

Triplette Quali in Hauenstein

Am Sonntag trafen 43 Teams bei bestem Wetter in Hauenstein ein, um sich für die 4 Startplätze von Rheinland-Pfalz für die Triplette DM zu qualifizieren.

So waren auch die Bacharacher nicht untätig. Wolfgang und Marcel Böhm nahmen sich noch Antonio Bicho aus Bad Kreuznach zu ihrem Team dazu. Frank Kaltwasser, Florian Kemmer und Jennifer Jost versuchten in dieser Formation erstmals ihr Glück. Ebenfalls aus Bacharach waren Steffen Moog undUwe Müller mit Stefan Thies dort um sich einen der begehrten Startplätze für die Triplette DM zu holen. Triplette Quali in Hauenstein weiterlesen

Der Fluch des Pokalspiels

Zum vierten mal in Folge gelang es Bacharach nicht die erste Runde im Pokal zu überstehen, trotz guter Leistung fehlt wohl immer das kleine Quäntchen Glück.

Gestern Abend machte sich eine kleine Truppe von Bacharachern auf den Weg nach Bad Münster am Stein- Ebernburg um dort die erste Runde im Pokal gegen Rheingrafenstein zu spielen. Peter Froß, Tim Klotz, Frank Kaltwasser, Anja Fülber, Lisa Hartung, Marcel und Wolfgang Böhm wollten nach 3 Jahren erfolglosem Pokalspiel endlich ein Wörtchen um den Pokal mitreden. Der Fluch des Pokalspiels weiterlesen

Guter Start in die Landesliga

Die Zeit der Aufstiegsfeiern sind vorbei und nun hat auch den PCB wieder der Ligaalltag eingeholt. Pünktlich um 08:00 Uhr ging es am Samstag, 24.04.10 vom Boulehaus in Bacharach nach Rockenhausen zum ersten Landesligaspieltag in der Saison 2010.

Folgende Spieler trafen sich bei unseren Freunden aus dem Alsenztal ein:

Anja Fülber, Lisa Hartung, Marcel Böhm, Wolfgang Böhm, Stefan Deuer, Peter Froß, Wolfgang Ginsberg, Michael Jost (Sportwart) sowie Frank Kaltwasser.

1 LL Spieltag

Das Wetter war wie bestellt, sonnig und für die Jahreszeit sehr warm, sodass einem guten Spiel eigentlich nichts im Wege stehen sollte. Aber man hat sich als Aufsteiger unter den etablierten Teams erst einmal durchzusetzen. Das Ziel für die Saison 2010 kann deshalb nur heißen, Klassenerhalt. Wobei dies auch schon schwer genug werden wird, da durch die Neuausrichtung des Petanque Verband Rheinland-Pfalz für die Saison 2011 insgesamt 4 Absteiger gesucht werden.

Guter Start in die Landesliga weiterlesen