Jenny

Bald ist es wieder soweit…

In nur 2 Tagen ist es schon wieder soweit: Der Mittelrheinpokal von Bacharach findet wieder statt! Laut Wetterbericht, den ich die letzten zwei Wochen fast täglich beobachtet habe und von Schauer bis Sonne mal alles vorhergesagt wurde, soll es nun wohl wolkig, trocken und um die 20°C werden. Zumindest kein Regen, das ist schon mal viel Wert! Denn wer die letzten Jahre in Bacharach gewesen ist, weiß dass es hier sehr oft geregnet hat. Daher hoffen wir mal dass die Wettervorhersage Recht behält und wir zusammen mit vielen Boulespielern und gerne auch Besuchern wieder ein tolles Turnier erleben dürfen!

Viele Grüße
Der Vorstand vom PCB

 

P.S. Wer immer noch keine Übernachtungsmöglichkeit hat, findet im rechten Sidebar unter Mittelrheinpokal- Übernachtung noch ein paar Adressen. Vielleicht habt ihr noch Glück. Ansonsten besteht wie immer auch die Möglichkeit zu Zelten. Dies ist auf dem Sportplatz über den Campingplatz möglich. Auch die Wiese des Rudervereins steht zur Verfügung. Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne unter der 0151/54624756 anrufen!

 

2 x 5:0

Am Samstag war es wieder soweit, der 3. Spieltag der 2. Mannschaft stand auf dem Plan und führte sie nach Bad Kreuznach in den Oranienpark. Dort trafen sie als erstes auf Wilde Wutz Wörrstadt 2 und konnten die Begegnung ganz souverän 5:0 gewinnen. In der zweiten Begegnung PC Bacharach 2 : PF Wartbergbouler Alzey 2, so verrieten mir interne Quellen, soll es ganz knapp und nicht so souverän wie vorher gewesen sein. Trotzdem konnte unsere 2. Mannschaft ein 5:0 nach Hause bringen. Beim aktuellen Tabellenstand gibt es daher aus Bacharacher Sicht nur Grund zur Freude, denn unsere 2. Mannschaft hält den Erfolgskurs und sich an der Spitze der Tabelle Bezirksklasse Rhein-Nahe. Der nächste Ligaspieltag findet dann in Alzey am 13. August statt. Hier müssen sie  gegen Bad Kreuznach und erneut gegen Wörrstadt antreten.

Kurzmeldung zum 2. Ligaspieltag

Am vergangenen Samstag fand für unsere 1. Mannschaft der 3. Ligaspieltag im Oranienpark in Bad Kreuznach statt. Da an diesem Wochenende in Bacharach der Vierthäler Markt ebenfalls auf dem Programm stand, fuhr die 1. Mannschaft in knapper Besetzung nach  Bad Kreuznach um dort als erstes gegen die Gastmannschaft CDP Bad Kreuznach anzutreten. Laut Tabelle auf der PVRLP Seite verlor unsere 1. Mannschaft die Begegnung 1:4. Auch in der zweiten Begegnung gegen BC Rheingrafenstein, war die Überlegenheit der letzten Spieltage nicht deutlich zu erkenen. Hier konnte man trotzdem noch ein knappes 3:2 verzeichnen. Nach diesem Spieltag hat sich daher die Tabelle etwas verändert. Der Gegener der ersten Begegnung CDP Bad Kreuznach führt nun die Tabelle der Regionalliga Nord an und wird dich gefolgt von PC Bacharach 1.
Der nächste Spieltag ist am 11. Juni in Koblenz Niederberg. Hier spielt unsere 1. Mannschaft dann gegen die Gastgeber TUS Koblenz- Niederberg 1 und gegen die PC Ahrtalbouler 1.

21. Mittelrheinpokal 2011

Langsam, aber sicher beginnt der Schnee zu schmelzen und man kann schon wieder von grünen Wiesen und viel Sonne träumen und davon dass die Boule- Saison auch bald wieder eingeläutet werden kann. Auf den Sommer müssen wir zwar noch ein paar Monate warten, aber träumen darf man ja. Und wenn man dann so an die kommenden traditionellen Turniere denkt, fällt einem sicherlich auch der Mittelrheinpokal in Bacharach ein mit ein paar schönen Tagen am Rhein. Und damit ihr frühzeitig diesen Termin einplanen könnt, kündigen wir frühzeitig unser Turnier an =)

Wie schon seit 20 Jahren (!) findet auch in diesem Jahr 2011,  traditionell der 21. Mittelrheinpokal von Bacharach wieder statt und zum vierten mal in Folge unter dem Dach des Grand Prix d´Allemagne. Wie gewohnt dürft ihr euch hierfür das letzte Wochenende im Juli frei halten.

Am Samstag, den 30. Juli 2011 und Sonntag, den 31. Juli 2011 werden am schönen Rhein wieder die Kugeln fliegen. Gespielt wird an beiden Tagen Triplette. Die Einschreibung ist am Samstag um 10:00 Uhr und Sonntag um 09:00 Uhr. Startgeld wie gehabt 5,- € pro Person, bei 100% Ausschüttung. Am Modus hat sich auch nichts geändert: A-C-B-D K.O.

Also wir hoffen auch in diesem Jahr wieder viele Freunde und Gäste herzlich in Bacharach begrüßen zu können und wieder ein unvergessliches Wochenende mit euch zu verbringen!

Liebe Grüße
Pétanque Club Bacharach 1994 e.V.

Hochwasser in Bacharach…

…aber nicht auf dem Bouleplatz!

Als man sich heute dachte mal die ersten Kugeln in diesem Jahr zu werfen, war man sich nicht so sicher ob das momentan überhaupt möglich ist. Wie die meisten Flüsse in Deutschland, ist auch der Rhein über die Ufer getreten und hat keinen Halt vor Spielplatz, Sportplatz oder den Anlagen gemacht. Nur den Bouleplatz hat das Wasser verschont und mit den wieder sinkenden Pegeln, dürften das auch so bleiben. Aber seht euch doch einfach die Bilder an, mit einem Klick darauf vergößern sich diese.

auf dem Platz

auf dem Platz

David und Ilse

David und Ilse

Wohnmobilstellplatz/ Bouleplatz

Wohnmobilstellplatz/ Bouleplatz

Peter, David und Ilse

Peter, David und Ilse

Der Hauptplatz mit einer Pfütze voll Rheinwasser

Der Hauptplatz mit einer Pfütze voll Rheinwasser

Der Hauptplatz mit Blick Richtung Sportplatz

Der Hauptplatz mit Blick Richtung Sportplatz

Hallensaison eröffnet!

Der Winter ist mittlerweile überall eingebrochen und nicht gerade sanft. Bei Minustemperaturen bis zu -12°C können selbst die Hardcore- Bouler keine Kugeln mehr im Freien werfen ohne Gefahr zu laufen, daran festzufrieren. Aber dafür gibt es ja auch eine Lösung: Boule in der Halle. Und genau solch eine Halle steht in Rockenhausen.
Bereits am 13. November haben die Boule Freunde „Le Cochonnet“ die Bischoff Hallenturnierserie eingeleutet. Und am Samstag den 11.12. findet schon das dritte von neun geplanten Turnieren statt. Gespielt wird wie immer Doublette formée, im Poulesystem mit anschließendem A- B- KO System. Die Einschreibung kostet 5,- EUR + 2,50 EUR Hallengebühr.Einschreibeschluss ist um 14:45 Uhr und Beginn ist um 15:00Uhr, also auch für alle Langsschläfer machbar =)
Neu an den Hallenturnieren in Rockenhausen ist der Sponsor, was der Name „Bischoff Hallenturnierserie“ schon verrät. Die lokale Bierbrauerei Bischoff liefert nicht nur die Getränke für das leibliche Wohl, sondern setzt noch einen oben drauf: für jeden Turniersieger gibt es ein 6er Pack Premium Pils auf den üblichen Gewinn oben drauf. Da lohnt es sich doch noch mal mehr nach Rockenhausen zu fahren.
Die Termine für die Hallenturniere findet ihr HIER.

Wen es aber bereits Freitags in den Fingern kribbelt, kann sich auch auf den Weg zu unseren Freunden nach Groß Gerau machen, denn dort gibt es ebenfalls eine Halle und ein herzliches Willkommen. Gespielt wird Doublette formée im vereinfachten Schweizer System. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr und die Einschreibung kostet 4,-Eur pro Person. Für jedes gewonnen Spiel gibt es 2,-EUR pro Person zurück und der Rest wird auf das A+B Finale verteilt. Die Termine findet ihr HIER.

Außerdem gibt es noch eine Halle in Alzey, in der man seinem Hobby auch im Winter nachgehen kann. Weitere Informationen und die Termine für Alzey findet ihr HIER.

Es geht weiter…

Nach einem wirklich tollen Turnier, dass mir jetzt auch knapp 3 Wochen später nochmal bestätigt wurde, bleibt es aber in der Boulewelt nicht stehen.

Vergangenes Wochenende fand das größte Turnier Deutschlands zum 19. Mal statt und es fanden sich so einige bekannte Gesichter in Travemünde wieder. Trotz schlechtem Wetter, mit viel viel Regen, heftigen Windböhen und Gewitter hielt es die Boulespieler nicht davon ab ihre Kugeln durch die Lüfte fliegen zu lassen. Ich war zum ersten mal dort und bin wirklich begeistert und Dank der Organisatoren, die dort verkündet haben, dass es nächstes Jahr noch ein Turnier gibt, können wir uns auch in 2011 wieder auf ein tolles Turnier freuen!

Für alle, denen Travemünde zu weit war, oder die einfach keine Zeit hatten gab es ja auch noch die Qualifikation für die Téte-DM. Auch Bacharach war durch Marcel Böhm auf der Quali vertreten. Marcel schaffte es als 6ter einen begehrten Platz für die DM zu ergattern.  Am 28. und 29. August ist es dann soweit und alle Qualifizierten dürfen nach Dresden fahren. Herzlichen Glückwunsch an alle Qualifizierten und Viel Erfolg auf der Téte- DM!!!

“Was für ein Wochenende…”

„Hammergeil“,  „Ich liebe dieses Turnier“, „…herrliches Wetter, coole Leute, guter Wein…“, „…Bacharach ist einfach ein Fest…“, „Jetzt müssen wir leider wieder 1 Jahr warten“.

Das sind die Kommentare die man Montags morgens, von den Hardcore- Campern während dem Abbau hört oder die  ein Tag nach dem Turnier auf Facebook zu lesen sind  und von meiner Seite aus nur bestätigt werden können.

Ja, was für ein Wochenende, das wieder viel zu schnell  vorbei gegangen ist. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu berichten. Vielleicht chronologisch, beim Aufbau. Unser Mittelrheinpokal feierte am vergangenen Wochenende sein 20- Jähriges Bestehen und 20 Jahre lange Erfahrung zeigen doch einfach eine gewisse Routine im ganzen Ablauf des Turniers.

Schon am Dienstag, als dann endlich  alle Camping- Mobile und Autos  den Platz geräumt haben, hat der Platzwart und sein Team den Platz abgezeichnet und versucht auch die großen „Löcher“ zu schließen. Dafür wurde noch extra Belag angefahren und verteilt, aber ich glaube nicht, dass es viel geholfen hat.  Der Platz in Bacharach, zumindest unten, polarisiert unter Boulespielern sowieso. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, aber wer nach Bacharch kommt, weiß was ihn zu erwarten hat. Nach zwei Tagen Platz abzeichnen, kam Mittwochs, mit den ersten Gästen, das restliche Equipment:  Getränkewagen und Zelt.  In diesem Jahr sollte es im Getränkewagen etwas Neues geben. Bestückt von unsrem Sponsor, trug jeder Helfer im Getränkewagen ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Koksen ist achtziger“  und gab erstmals verschiedene  Fritz-Kola Getränke aus, anstatt der weltbekannten Coca-Cola.  Ich denke auch hier gibt es verschiedenen Meinungen ob es schmeckt oder nicht, aber letztendlich  entstand bei uns der Eindruck, dass die Fritz-Kola Produkte gut angekommen sind.

Donnerstags kam dann endlich der Rest: Weinstand und Cocktailstand. Wie bereits letztes Jahr wurde auch jetzt der Weinstand in eigener Regie von dem Weingut Scherer geführt, die sich wieder sehr gefreut haben dabei zu sein. Im Cocktailstand läuft normalerweise auch alles rund und wir Mädels haben schon ein paar Jahre Erfahrung damit und lassen uns normalerweise nicht aus der Ruhe bringen, aber so ein abgebrochener Schlüssel kann das auch schon mal tun. Nachdem dann ein neues Schloss verbaut war, konnten wir wieder so schmücken, dass man um den Cocktailstand herum ein karibische Atmosphäre wiederfand. Schwitzi & MaikeMit den Füßen im Sand  neben einer kleinen Palme und einer Hawaiikette um den Hals (die gab es bei jedem 5ten Cocktail dazu), ließen es sich die Boulespieler mit Caipirinha&Co.  gut gehen.

Freitags,  so schien es  mir zumindest, war weniger besucht als letztes Jahr.  Die üblichen Verdächtigen reisten wieder früh an und bauten ihr Lager für das Wochenende auf. Es wurde wieder auf der Wiese vor Eva´s Lunchbox und auf dem Sportplatz gezeltet, wobei man sehr darauf achtet, ein Stück weit weg vom Saarland-Lager zu bleiben, die schon Donnerstags mit einem Bus anreisten, aus dem sie ein Tipi mit eigenem Bett, zwei weiteren Zelten und eine eigene Zapfanlage zauberten. Freitags reiste dann der Rest von ihnen an und vergrößerten das Lager noch ein wenig.
Trotz scheinbar weniger Boulespieler wie im Jahr zuvor, war die Stimmung genauso gut, wenn nicht noch besser. Man feierte zusammen am Abend zwischen Bierstand und Cocktailstand, wenn man nicht gerade bis 05Uhr morgens  auf dem Hauptplatz in einem Nocturne-Spiel involviert war. Continue reading…