Bezirksliga – Saison 2012 „Gekämpft und ein glückliches Ende“

Die Saison 2012 für die 2.Mannschaft des PC Bacharach wurde am letzten Wochenende beendet und hatte für alle Beteiligten, aber auch für die gesamte Truppe ein glückliches und erfolgreiches Ende. Als Aufsteiger in die Bezirksliga Rhein-Nahe stand man von Beginn an auf dem letzten Tabellenplatz und musste somit damit rechnen, dass es wieder „nach unten gehen sollte“. Doch die eigentlich hoffnungslose Platzierung vor dem letzten Spieltag in Mainz hatte nach Berechnungen des Mannschaftführers Peter und den noch zu spielenden Partien dennoch eine kleine Möglichkeit offen gelassen, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Es mussten 2 Siege her und gleichzeitig mussten die beiden noch gefährdeten Teams aus Wörrstadt und Bad Kreuznach 2 ihre Partien verlieren. Dann wären drei Mannschaften sieggleich. Die bessere Spiel- und Punktdifferenz würde dann für den PCB sprechen.

Also ging man mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die erste Paarung gegen Wörrstadt. Das Triplette mit Roland, Rotger und Anja konnte knapp mit 13:12 gewinnen, das Triplette Mixte hingegen musste gleich zu Beginn einen herben Rückschlag erleiden. Peter, gesundheitlich angeschlagen, konnte nach 3 Aufnahmen die Partie nicht mehr fortsetzen und wurde durch Alexandra ersetzt. Steffi, Andy und Alexandra kämpften verbissen und verloren das Mixte leider knapp zu 12. Somit stand es 1:1. In den Doubletten spielten Roland und Alexandra toll. Zu Beginn mit 2:9 im Rückstand, führte man nach einer super Leistung plötzlich mit 12:9. Bei der dann entscheidenden Aufnahme hatte Roland die Möglichkeit entweder legen für Punkt und Schluss oder Schuss für Schluss. Er entschied sich für den Schuss. Der Schuss saß, doch neben der entsorgten gegnerischen Kugel wurde auch die Sau getroffen und lag danach so unglücklich, dass 4 Punkte beim Gegner waren und somit der Sieg wiederum zu 12 nach Wörrstadt ging. Natürlich waren die Beiden anschließend sehr niedergeschlagen. Aber es gab ja noch die beiden Doubletten. Rotger und Anja im Mixte machten es zu Beginn recht spannend, zogen aber dann zur Mitte der Partie unaufhaltsam davon und gewannen sicher zu 6. Steffi und Andy hingegen liesen überhaupt nichts anbrennen und schickten die Wörrstädter Paarung zu 1 „nach Hause“. Das erste Ziel war erreicht, Sieg gegen Wörrstadt. Parallel verlor Bad Kreuznach 2 wie von uns gewünscht. Was zur Folge hatte Wörrstadt 3:4 Siege; Bad Kreuznach 2 ebenfalls 3:4 Siege und der PCB 2:5 Siege. Es war immer noch alles drin.

Nun ging es in der letzten Partie der Saison 2012 in ein direktes Duell gegen Kreuznach 2. Bei einem entsprechenden Sieg war man doch noch gerettet.Da Peter immer noch ausfiel, beschloss man die Aufstellungen wie in Partie 1 zu belassen. Nach den Tripletten stand es wiederum 1:1. Für die Doublettpartien wählte man zwar die gleiche Aufstellung, doch stellte man die Zuordnung um. Roland und Alexandra spielten gegen das vermeintlich schlechtere Mixte und gewannen nach anfänglichen Problemen mit 13:6. Das Doublette 2 mit Steffi und Andy konnte nicht an die super Leistung aus Partie 1 anknüpfen. Auch noch einmal ein Wechsel, Peter für Steffi, brachte keine Besserung. Man verlor zu 6. Das hies, unser Doublette 1 musste gewinnen.
Eine enorm spannende Partie konnten dann am Ende Anja und Rotger mit 13:10 für sich verbuchen. Anschließend war die Freude groß und alle Spieler umarmten und beglückwünschten sich mit Recht zu dieser famosen Leistung. „Gekämpft und ein glückliches Ende“ einer schwierigen Saison 2012.
An dieser Stelle möchte ich mich als Mannschaftführer der 2.Mannschaft bei allen Spielern die zum Einsatz kamen bedanken. Es war wieder eine harmonische Gemeinschaft zu spüren, welche im Jahr 2011 natürlich bei einem Aufstieg leichter zustande kommt. Aber auch in 2012 kam wieder der Kampfgeist, gepaart mit Spielfreude wie von selbst auf.
Ob es nochmals ein gemeinsames Saisonfinale am Bouleplatz in Bacharach geben wird, werden die Mannschaftsführer sowie der Vorstand in Kürze einmal besprechen, schön wäre es. Nochmals vielen Dank für die tolle Leistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.